Meine Favoriten WHB # 93

Da ich im Moment nicht Muse zum Kochen habe, hier meine Favoriten des WHB # 93:
Basilikum Glasnudelsalat
Erdbeer-Champagner-Suppe
gegrillte Hähnchenbrust
Hähnchen-Bratkartoffelsalat
Hähnchen mit Gemüsekräuterauflauf
Lavendel-Rosmarin Pannacotta
warmer Linsensalat mit Ziegenkäse
Mahi-Mahi mit Kräuterkruste
Muschelnudeln mit Pilzen
Rote Beete mit Linsen
Rote Beete Chutney
Schokoladenminze-Schokoladen-Zucchini-Brot
Thunfisch provencalisch
Tinga
Tomatenbrot
Tonkabohnenmousse
Tomaten-Zucchini-Couscous Salat
Zucchini mit Basilikum-Spinat Pesto
Zucchini Carbonara
Zucchini mit Dill

Advertisements

Überbackene Paprika grilled red peppers


Es ist Sommer und kalt, regnerisch dazu. Aber wozu die Beschwerden, dagegen können Farben, Düfte und Geschmack antreten.
Zutaten:
2 rote Paprika, halbiert, entkernt
1 Knoblauchzehe
1 Aubergine
1 Zuchini
Rapsöl
8 Scheiben Schafskäse
12 Blätter Salbei
3 Zweige Olivenkraut
1 Zweig Ysop
zur Dekoration Ysopblüten
Zubereitung:
Aubergine und Zuchini schälen und in Stifte schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, Salbeiblätter anbraten, Auberginen und Zucchini hinzufügen. Alles goldbraun anbraten. Paprika in eine Überbackform legen. Einige Blätter Ysop in die Paprika legen, die gebratene Gemüsemischung darüber verteilen. Mit Salbeiblättern blegen und die Schafskäsescheiben darübergeben. Im Ofen bei 175° 20 Minuten backen.
Guten Appetit!

It´s summer, cold and rainy. But no complaints, there´s no flood like in England or parts of bavaria.
Grilled red peppers
Ingredients:
2 red peppers in halves without seeds
1 glove of garlic
1 eggplant
1 gourgette
rape seed oil
1 twig Ysop
12 leaves sage
3 twigs olive herbs
8 slices of sheep cheeese
ysop blossom to decorate
Preparation:
Cut eggplant and gourgette into tiny cubes, give with oil and sage leaves in a pan and stir fry, add pressed garlic. Fill ysop and veggies into red pepper, top with sage leaves and sheep cheese. Grill till brown.
Enjoy!!

Erster Senf * Mustard, first try


Angeregt durch diesen Post, habe ich Senf zubereitet.
Zutaten:
1 Tasse Senfkörner (helle für scharfen Senf, dunkle für milderen Senf)
1,5 Tassen Weißburgunder
3 Teelöffel Honig
1 Teelöffel Salz
3 Eßlöffel Weißweinessig
1 Glas mit Schraubverschluß

Kräuter, Gewürze nach Lust Laune und Anlaß
Ich habe Ysop, Salbei, Dill und Olivenkraut genommen.

Zubereitung:
Körner, Wein, Essig in das Glas geben und 1-2 Tage ziehen lassen. Die Körner nehmen viel Flüssigkeit auf. Ich werde die Gewürze, anders als auf dem Foto später zufügen, da sie im Glas kein Aroma freisetzten.
Die Masse mit Kräutern und Gewürzen in einen Cutter geben und kleinhacken. Soll der Senf körnig sein, kann die Masse jetzt abgefüllt werden. Sie wird später kühl gelagert fester und bleibt lange haltbar.
Soll der Senf fein werden, wird die Masse diurch ein Haarsieb passiert und dann abgefüllt. Da auf diese Weise auch die Kräuter zerpresst werden, kann vorher stärker gewürzt werden.
Von links nach rechts: Estragonsenf, Ysopsenf, körniger Dillsenf, Salbeisenf.
Auf ans Werk und viel Spaß bei der Hexerei!
Inspired by a post here, I tried to produce my first mustard.
Ingredients:
1 cup of mustard seeds (light ones to get sharp mustard, dark ones for milder versions)
1,5 cups of white burgunder wine
3 spoons of white vinegar
3 teaspoons of honey
1 teaspoon of salt
a glass with screwing option

herbs and spices as you like

Preparation:
Give seeds, wine and vinegar in the glass, close and let rest for 1-2 days. The seeds will absorb a lot of the fluid. I added the herbs later, because they didt unfold in the glass.

Give mixture with herbs and extra spices into a cutter and mix thoroughly. If you want corny mustard, that´s it.
If you want fine mustard, you have to press the mixture through a sieve and then fill it into glasses. In this case you may use more herbs, because they will rest in the sieve.
From right to left tarragon mustard, ysop mustard,corny dill mustard, and sage mustard.
Have a try and enjoy a bit of socery feeling!

MoH Alles was schwimmt * Something swimming

Im letzten Monat waren Gemüse das Thema des herzlichen Kochens, diesmal alles, was schwimmt. Das trifft sich gut, da wir uns in die Fischküche einarbeiten wollten. Aber anderes rückte in den Vordergrund, so hier meine Favoriten:
Last month´s theme vegetables can be visited here. This month we are to prepare something swimming. Well, since we are in on fish, so it seemed to be just fun to participate. But alas, time ran away. So here are my favourites:

bunter Salat mit Thunfisch

falsche Bouillabaisse
sengalesische Suppe

Fischappetizer
Fischburrito
Fisch in Blätterteig

betrunkene Krabben
beschwipste Krabben mit Pasta
Krabben mit Spinat
Krabbenstew
Krabben mit Bohnen und Zwiebeln
Orangenkrabben

Lachs mit Gurken und Kürbis
gedünsteter Lachs mit Minz-Petersiliensauce
Miso-Kräuter-Lachs
asiatisch marinierter gegrillter Lachs

Makrelen-Bulgur-Salat

gratinierte Muscheln

Rotbarsch mit Kirschtomaten
teuflisch scharfer Rotbarsch

Seebarschsashimi
Seebarsch mit Zitronenfenchel

Tilapia mit Pecanusskruste

Sommersalate * summerly salads

Beim Blättern durch die WHB Liste bei Kalyn bin ich auf diesen Event gestoßen, der am 10. Juli endet.

Die Idee dahinter ist, Karina trotz ihrer Einschränkungen die Freude am Kochen zu erhalten. Meine erste Idee sind Sommersalate.

Visiting Kalyn´s WHB I came across this event. For the first entry I chose summerly salads, beginning with a cucumber potato salad with tuna and a lot of dill.
Ingredients:
4 potatoes sliced as shown here.
2 little cucumbers
1 garlic clove
dill
olive oil
tarragon vinegar
Preparation:
Cook sliced potatoes in salted water. Mix tuna, olive oil, vinegar in a bowl. Salt and pepper as you like, add potatoes, mix thoroughly, let it cool down a bit, add cucumber and dill,mix again.
Enjoy!

Here comes a stuffed red pepper. The herbs bring all taste.
Ingredients:
2 red peppers in halfes
1 eggplant
1 gourgette
1 garlic clove
12 sage leaves
2 stems olive herbs
olive oil or rape oil
2 sprigs of ysop and blossoms to garnish
Preparation:
Give oil and sage leaves in a pan and stir fry. Add sliced eggplant and gourgette. Fry till golden brown, add olive herb and garlic.
Give pepper halves into a baking form, give some ysop leaves to the bottom of the pepper, then fill with the roasted veggies, put sage leaves above and bake for about 20 minutes at 175°C.
Enjoy!

Für Karina kochen * Cooking for Carina

Beim Blättern durch die WHB Liste bei Kalyn bin ich auf diesen Event gestoßen, der am 10. Juli endet.
Karina hat eine vielfache Nahrungsmittelallergie und darf die folgenden Nahrungsmittel nicht essen.
Kuh- Ziegenmilch, Käse, Molke, Casein, Eier, Hähnchen, Pute, Gluten (Weizen, Roggen, Mais…..), Nüsse, Mandeln, Öle aus ihnen, Sojabohnen, Zitrusfrüchte, Ananas, Avocado, Papaya, grüne Bohnen Kidneybohnen, Sojaprodukte, und alle Weiterverarbeitungen.
Das ist eine lange Liste, aber ich denke, es gibt noch viele andere Nahrungsmittel, die wir Karina empfehlen können.
Außerdem sollten die Rezepte koscher sein. Eigene Erfindungen und nachgekochtes sind erlaubt, letzteres bitte zitieren.