Kochen im Januar * Cooking in January

Meine Kochkünste im Januar. Ihr könnt je nach Geschmack das leckerste Gericht oder das schönste Foto wählen oder auch beides.
My kitchen endeavours in January. You may choose as you like either the most delicious meal or the best photograph, or both of them.

  • 9.01.07

  • Feed the Children of the World Book Project

    • Visiting news blogs today I came across a blog initiative to publish a cookbook to fight hunger child by child.

    My Dhaba

    • is the adress.

      Gegen den Hunger der Kinder eintreten. Das versucht dieses Buchprojekt, an dem sich unter dieser Blogadresse jeder beteiligen kann.

    My Dhaba


    • Der Erlös des Buches wird für den Kampf gegen Hunger eingesetzt. Wenn nicht kochen, dann kaufen! 🙂

    Scharfe Auberginen II * Hot Eggplants II

    • Ein weiterer Versuch die Auberginen zu bereiten. Der Clou der Variante: die Auberginen werden vor dem Backen kreuzweise eingeschnitten, die Würzpaste darauf verteilt und dann im Ofen wie gehabt 20 Minuten gebacken. Die Würzpaste könnte für diese Variante flüssiger sein, damit sie in die Ritzen dringt.
    • A second try to bake eggplants. This time I cut the eggplants into halfes and cut them crosswise before creaming them with the paste. Baking for 20 minutes in the oven at 175°C. For this kind of preparation the Paste should be smoother to sink into the halfes. Next time will be nicer./span>

    Scharfe Auberginen * Hot Eggplants




    Chettinad Karkozhambu

    Thanks to Dhivya from Thats Y Food

    for the fantastic recipe.

    • Danke an Dhivya von Thats Y Food für das Rezept.
      Ich musste einige Anpassungen machen:
    • Zunächst gab es keine kleinen Auberginen.
    • Dann waren mir die Pepperoni für deutsche Verhältnisse zu viel. Ich habe 2 statt 4 genommen.
    • Ich habe mehr Tomatensauce (1l) und Linsen (1 Tasse) verwendet und die Auberginen nach dem Anbraten im Backofen bei 175°C 20 Minuten gebacken.
    • Wir haben sie heiß mit Reis gegessen, aber ich denke, sie schmecken auch kalt als Vorspeise hervorragend.
    • Die Sauce reicht jetzt für 2 weitere Auberginen.
    • I had to adjust to German situation and habit:
    • There were no little eggplants, so I took to great ones instead.
    • I reduced the pepper, there were no green ones to 2 red ones.
    • I took more tomatoe juice (1l) and lentils (a cup) and baked the eggplants after roasting for 20 minutes in the oven at 175°C.
    • We ate the hot with rice as recommended, but I think they will be fine as a starter when cold.
    • The remaining sauce will be fine for the next two eggplants.

    Muffins


    • Die Montessori Schule lädt zum Tag der Offenen Tür und die Kinder backen. Clementinenmuffins sind Dorothées Beitrag.
      Hier das Rezept:
      24 Muffins
      125 g Zucker
      3 Eier
      125 g Butter
      200 g Mehl
      2 Teel. Backpulver
      Alle Zutaten mischen.
      Eine Muffinbackform mit Förmchen auslegen, unten eine Scheibe Clementine hineinlegen, den Teig darauf und oben kreuzweise eine weitere Scheibe legen.
      Bei 200° 20 Minuten backen.
      Guten Appetit!

    • Montessori School is inviting guests and teh kids are baking. Clemtine muffins is Dorothy´s part.
      Here the recipe:
      125 g Sugar
      3 Eggs
      125 g Butter
      200 g Flour
      2 teaspoons baking powder
      Mix all ingredients by and by.
      Give Paper forms into a muffin baking form, lay a slice of clementine underneath, cover with batter and put another slice crosswise above.
      Bake in the oven at 200°C for 20 minutes.
      Enjoy the taste.

    Oliven * Olives

    Text


    • Fast vergessen standen sie in der Salzlake. Doch jetzt nach dem ersten Frost werde ich sie einlegen. Das Thema soll entgegen dem Wetter ein Farbenspiel sein: weinrot die Oliven, rot die Pepperoni, grün Limone und Olivenkraut. Dazu noch etwas Olivenöl.
      Der Geschmack kombiniert salzig aus den Oliven mit der Schärfe der Pepperoni, der leichten Säure der Limone und der Würze des Krautes.
    • Almost forgotten the olives rested in salted water for a while. But now after the first frost I will combine them. The theme is colourful: dark red the olives, red the pepper, green lime and olive herbs. Added some olive oil.
      The taste combines the saltiness of the olives, the sharpness of pepper, a bit sour of the lime and the fresh kick of herbs.
    • Das Olivenkraut (santolina viridis) ist eine winterharte Staude, die verholzt und leuchtend grüne, feingliedrige Blätter bildet. Ende Juni entwickeln sich kleine gelbe Knopfblüten, die sich lange halten, hübsch aussehen und als Tischdekoration gut geeignet sind. Für den Verzehr sind die Blüten etwas fest.
    • Olivenkraut ist noch weitgehend unbekannt. Die grünen, weichen Blätter werden als ganze Nadelblättchen oder kleingeschnitten den Gerichten zugegeben. Es erstaunt durch sein Aroma von eingelegten Oliven. Alle, die es bereits kennen, lieben es als Würzkraut, vorzugsweise zu mediterranen Nudelgerichten und selbsthergestellten Kräuter-Öl-Mischungen (Pestos). Es passt auch hervorragend zu Salatmarinaden für Blattsalate und zu Tomaten und schmeckt in würzigen Fisch- und Fleischgerichten, in Soßen und zu Käse – kurz gesagt, zu allen Gelegenheiten zu denen auch Oliven gerne gegessen werden.
    • Die ernährungsphysiologischen Vorteile liegen ähnlich wie bei vielen anderen Würzkräutern im Gehalt an geschmacks- und geruchsintensiven ätherischen Ölen. Diese sind flüchtig und rufen den arteigenen Geruch und Geschmack des Krautes hervor. Die ätherischen Öle wirken appetitanregend und verdauungsfördernd, die Magensaftsekretion wird angeregt und Blähungen vorgebeugt. Außerdem wirken sie schleimlösend und entzündungshemmend und unterstützen die Herztätigkeit und Atmung.
    • Quelle: Ternes, W., Täufel, A., Tunger, L., Zobel, M.: Lebensmittel-Lexikon, Behr’s Verlag, Hamburg 2005, 4. Auflage
    • Otzberger Kräuterbuch, Zweiter Katalog Frankfurt/M. 1999
    • Santolina ( Lavender Cotton ) is a small evergreen shrubby herb from southern Europe that attracts hover flies and ladybirds, both essential predators in any garden. Santolina chamaecyparissus has silver-grey leaves, Santolina viridis has green foliage.
    • The plants have aromatic leaves, with long-stemmed yellow button flowers in mid-summer, and are easily propagated from cuttings. They are particularly suited to the drier climatic regions of the world. Once established Santolina can survive with one deep watering per month, making them excellent waterwise, xeriscape and drought tolerant plants.The dried scented leaves are also used as an insect and moth repellent.
    • Rühlemanns Kräuter- und Duftpflanzen ist ein internationaler Kräuterversand.
      This is an international herb dealer.

    Zucchini * Gourgettes



    • Im Gemüseladen fand ich kleine Zucchinis. Das ist selten, denn hier werden sie immer zu groß verkauft. Mit Currykraut und Olivenkraut kombiniert, dazu Frühlingszwiebeln und Kapern. Alles kurz angebraten und dann auf kleiner Flamme geschmort. MMh!
      Da konnte sogar der Große nicht nein sagen und hat zweimal nachgenommen. Subtiles Kompliment!
    • Today in the vegetable shop I came across little gourgettes. that´s quite unusual, for here in Palatine they are preferred big. With curry herbs and olive herbs, added some caper apples in thin slices, and spring onions. All in the pan and roasted for a while, afterwards braised at low heat. Mmh!
      Even my eldest could resist and took three portions. Subtile compliment of a 17 year old guy.

    • Hier ein guter Kräuterversand: Here a specialist in herbs to be send worldwide:
    • Rühlemanns Kräuter- und Duftpflanzen
    • Erika-Zypressenkraut (Pflanze)Santolina ericoides