Ricotta-Gemüse-Charlotten * Ricotta-Vegetable Charlotta

  • Gastgeberin diese Woche beim Weekend Herb Blogging # 76 ist Kalyn von Kalyn´s Kitchen in Utah, USA. Sie ist die Begründerin dieses Ereignisses.
    Host of this weeks weekend herb blogging # 76 is
    Kalyn of Kalyn´s Kitchen in Utah, USA. She´s the foundress of this event.
  • Text
  • Nun es könnte auch weniger abgehoben Toastbrot-Gemüse-Kästchen heißen.
    Rezept inspiriert von: Picolle Charlotte die Ricotta e verdure in der Cucina Italiana 3/2007 S. 30
    Leider ist das Rezept fehlerhaft, so dass es nicht gelingen kann, wenn es nicht abgewandelt wird.
  • 4 Portionen
    Zutaten:
    12 Scheiben Toastbrot, sie geben nur 6 Scheiben an. Wie sollen daraus 4 Kästchen werden?
    500-700 g Gemüse: verwendet wurden:
    2 Möhren besser: 4 Möhren
    1 Zuchini 2 Zuchini
    1 Avocado
    2 Paprika 4 Paprika
    8 Tomaten
    5oo g Ricotta
    1 Ei
    Rapsöl zum anbraten
    Pfeffer, Salz
    1 Knoblauchzehe zerdrückt

    Zubereitung:
    Die Toastbrotscheiben platt rollen, pro Portion eine als Boden ganz belassen, die beiden anderen halbieren. Einen Backrahmen mit ihnen auslegen.
    Gemüse getrennt in dünne Scheiben schneiden, in Öl andünsten, salzen und pfeffern.
    Ricotta mit dem Ei und Knoblauch zu einer glatten Masse verarbeiten.
    In die Kästchen abwechselnd Gemüse und Ricottamischung geben, mit Gemüse beginnen, mit Ricotta enden.
    Alles im Ofen bei 170° 20-30 Minuten backen. Lauwarm zu einem Riesling oder Weißburgunder servieren.
    Wohl bekomm´s!!
    Das Rezept ist ideal zur Resteverwertung.

  • It could be named less sophisticated toast bread vegetable caskets.
    Recipe inspired by Picolle Charlotte die Ricotta e verdure in der Cucina Italiana 3/2007 p. 30
    The recipe had to be modified, because it didn´t
  • give the right amounts of bread and vegetables. I had to improve and added avocado which added fat, which I actually didn´t want this time, and the tomatoes, which I thought to be to wet, but they fitted perfectly.Serves 4 persons
    Ingedients:
    12 slices of toast bread not toasted they recommended only 6 slices
    500-700 g vegetables they said 200 g
    I used:
    2 carots better take 4 of them
    1 gourgette 2 of them
    2 red peppers
    1 avocado
    8 tomatoes
    Preparation:
    Take 3 slices of toast bread p.p., one for the bottom, four halves for the sides, roll them flat and put them in an bottomsless baking tin or some other tin 7×7 cm, 3cm high,
    cut the veggies into thin slices, separtely roast them at low heat in an pan, add pepper and salt to taste,
    mix ricotta and egg with garlic and maybe a bit of pepper, as you like.
    put veggies and cream in layers into the bread frames, beginning with veggie ending with cream.
    Bake in a preheated oven at 170°C for about 20-30 minutes, depending on your oven.
    Serve warm or cold and enjoy!
    you may drink a Riesling from Palatine or a Chardonnay with it.
    You may use any veggie so it sounds to me a perfect dish to deal with veggies of an earlier dish.
  • Text

  • Dieses Wochenende spreche ich nicht über Kräuter und Gemüse, sondern über Rapsöl, dessen gelbe Blüten den Sommer einleiten.
    Das Rapsöl zeichnet sich durch einen hohen Anteil an einfach ungesättigten Fettsäuren, insbesondere der Ölsäure, aus. In 100 Gramm Rapsöl sind 6 Gramm gesättigte Fettsäuren, 66 Gramm einfach ungesättigte Fettsäuren und 27 Gramm mehrfach ungesättigte Fettsäuren enthalten. Der Anteil der mehrfach ungesättigten Fettsäuren setzt sich u.a. aus 12 Gramm Omega-6-Fettsäure (Linolsäure) und 9 Gramm Omega-3-Fettsäure zusammen. Die gesundheitsfördernde Wirkung dieser Kombination macht es für viele Diäten interessant, es hat wenig Eigengeschmack, färbt gemüse oder Fleisch angenehm und kann sehr hoch erhitzt werden, der Rauchpunkt liegt bei 220°.

    This weekend I´m not musing about herb or vegetable but of oil, rape seed oil, the blossoms of which are yellowing horizons in early summer.
    Rape oil is known for it healthy combination of ingredients which even outstand those of olive oil. The mixture of multiple saturated fats omega 3 and 6 is best in this oil, so it is very healthy to heart and blood and recommended in a variety of diets. 100 g rape seed oil contain 6 g saturated fat, 66 g not saturated fat, 27 g multiple saturated fats, thereof 12 g Omega-6 fats and 9 g Omega 3 fats. Rape oil tastes indifferently, gives an agreeable colour to veggies and meat, and can be heated up to 220°C, because there´s actually its smoking point.

  • Advertisements

    Fingerfood

    Posted in MOH. 2 Comments »

    Rezepteliste

    WHB # 75 Thüringer Rostbratwurst * Thurigian Sausage

    • Gastgeberin diese Woche beim Weekend Herb Blogging ist Katie von Thyme for Cooking in Vendée, Frankreich.
      Host of this weeks weekend herb blogging is Katie from Thyme for Cooking in Vendée France.
    • Text
    • Deutsche Bratwurst mit Kohlrabi, Möhren und Kartoffeln
      4 Personen
      Zutaten:
      4 Thüringer Bratwürste
      3 kleine Kohlrabi
      4 Möhren
      4 große Kartoffeln
      Kürbiskernöl

      Zubereitung:
      Gemüse schälen, raffeln. Karotten und Kohlrabi in einen Topf kochenden Salzwasser geben, mit einer Prise Cumin würzen und 15- 20 Minuten kochen lassen. Kartoffeln in einen Topf mit kochendem Salzwasser geben und ebenfalls 15-20 Minuten kochen. Die Würste in einer Pfanne mit Kürbiskernöl geben und von beiden Seiten anbraten. Zusammen servieren. Guten Appetit!
      Text
    • Thurigian Sausages with cabbage turnip, carots and potatoes
      to serve 4 persons
      Ingredients:
      4 Thuringian sausages (from southeastern Germany)
      3 little cabbage turnips
      4 carots
      4 big potatoes
      pumpkin seed oil
    • preparation:
      Peel the veggies and slice them. Give cabbage turnip and carots in a pot with cooking water, add a bit cumin, give potatoes slices in another pot with cooking water. Let both cook for about 15-20 minutes. Meanwhile give a spoonful of pumpkin seed oil in a pan and roast the sausages on both sides. Serve together and enjoy!

      Kalyn, die Erfinderin dieses Ereignisses, möchte Informa-
      tionen über Kräuter oder Gemüse. Kalyn the foundress of this weekly round up wants us to give information about veggies or herbs, well they are this time inside the sausage.
      Thüringer Rostbratwurst
      ist eine seit 2004 geografisch geschützte Bezeichnung einer dünnen im Naturdarm angebotenen angenehm mit Kräutern gewürzten Bratwurst. Erwähnt wurde sie zuerst auf einer Rechnung des Arnstädter Frauenklosters 1404. Das älteste Rezept von 2. Juli 1613 wird im Staatsarchiv Weimar verwahrt.
      Rezept:
      nur fein gehacktes Schweinefleisch, manchmal wird auch entsehntes Rind- oder Kalbfleisch verwendet. Mit einer Würzmischung aus Majoran, Knoblauch und Kümmel wird der Fleischteig gewürzt, der kein Soja enthält. Damit die Würste nach dem Braten saftig bleiben, geben erfahrene Metzger kleinste Eiswürfelchen hinzu.

      Thurigian Sausage
      The name is since 2004 a geografical fixed one of a thin sausage in pig´s or sheep´s guts which is seasoned with cumin, majoran and garlic. First mentioning was on a bill of a women´s monastery in 1404. The eldest recipe dates 2. July 1613 and is laid down in the national archive in Weimar.
      Recipe:
      The sausages are made of thinly chopped pig´s meat, sometimes of cow´s or calves´meat without sinews. Seasoned with a mixture of cumin, majoran and garlic they get their special taste. Good butchers give tiniest ice crunches to the meat to ensure that the sausages are juicy after roasting.

    Zwergentaschen * Dwarfs´Bags

  • Mein erster Beitrag zum monatlichen Blog event The Heart of the Matter sind Zwergentaschen, da das Thema Fingerfood ist. An dieser Stelle sollte außer dem Namenslink auch ein Logo erscheinen, aber blogger macht nicht mit, weder hier noch an der Seite. Wer es im neunen blogger geschafft hat, kann mir vielleicht helfen.
    My first entry to the new monthly round-up of The Heart of the Matter are Dwarfs´bags, because the theme is fingerfood. At this place should be the lovely logo, but the new blogger fails to show it in the blog or on the sidebar. So anyone who succeeded, please give me a hint!
  • 15 Taschen
    Zutaten:
    500 g Blätterteig
    1 Zucchini
    1 Aubergine
    12 Salbeiblätter
    6 Tomaten, geschält und entkernt
    Salz, Peffer
    Olivenöl
  • Zubereitung:
    In einer Pfanne die Zuchini anbraten, im Backofen die Aubergine weich rösten. Aubergine, Tomaten, Salbei zufügen und gut durchmischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit einem Mixer zu Püree verarbeiten.
    Den Blätterteig auslegen und Kreise ausstechen. Masse auf die Blätterteigkreise verteilen und zu Taschen zusammendrücken. Auf ein Backpapier legen und im vorgeheizten Backofen bei 175° 10-20 Minuten backen, je nachdem, wie groß sie sind.
    Abkühlen lassen und lauwarm oder kalt servieren.
    Wohl bekomm´s!
    Weiteres Fingerfood ist hier zu finden.

    15 bags
    Ingredients:
    500 g filo dough
    1 gourgette
    1 eggplant
    12 Sageleaves
    6 Tomatoes, peeled and without seeds
    Salt, Pepper
    Oliveoil
    Preparation:
    roast gourgette in a pan in olive oil, the eggplant in the oven without oil. Add Eggplant, tomatoes and sage to the gourgette, season with pepper and salt. Use a mixer to work it to a smooth paste.
    form circles out of th filo dough. Put some of the paste onto them. Form them to little bags and put them on a bking paper sheet. bake in a preheated oven for 10-20 minutes, depending on their size.
    Let them cool down and serve warm or cold.
    Enjoy!
    More fingerfood can be found here.

    Tagliatelle mit Tiroler Paprikasalami * Tagliatelle with peppersalami

    • Zutaten:
      250 g Tagliatelle
      4 Scheiben Tiroler Paprika Salami
      4 getrocknete Tomaten
      6 Paprika Knoblauch Oliven
      Grana Padana
      schwarzer Pfeffer
      Cayenne Pfeffer
      süße Paprika
      Salz
      Petersilie
      1 oz trockener Sherry
    • Zubereitung:
      Tomaten, Salami und Oliven in dünne Streifen schneiden. Petersilie klein hacken. Nudeln in Brühe bissfest kochen. Alles zusammen in eine Pfanne geben und in Olivenöl durchschmurzeln, mit den Gewürzen abschmecken, mit Sherry ablöschen und aufkochen lassen. Nochmals etwas Olivenöl zufügen und durchmischen. Mit den Nudeln vermischen und mit reichlich geribenen Grana Padana bestreuen und mit Petersilie garnieren.
      Wohl bekomm´s!
      by My husband
    • Ingredients:
      250 g Tagliatelle
      4 dried tomatoes in Oil
      4 slices of peppersalami from Tirol
      6 Paprika Garlic Olives
      Grana Padana
      black Pepper
      Cayenne Pepper
      sweet red pepper
      Salt
      Parsley
      1 oz dry Sherry
      Preparation:
      Cut salami, tomatoes and olives in thin slices, heat olive oil in a pan, add all stir thoroughly, add spices and sherry, let cook, add a bit of olive oil just before adding the tagliatelle, mix thoroughly. Add a lot of grated Grana Padana and parsley.
      Enjoy!
      by My husband

    Essen wie Montalbano * Eating like Montalbano

    • Zutaten:
      250 g Penne
      1 Brokkoli
      Salz
      1 Zwiebel
      3 El Olivenöl
      3-4 Knoblauchzehen
      Petersilie oder Basilikum
      50-100 g Tiroler Paprikasalami
      250 g Ricotta
    • Zubereitung:
      Den Brokkoli in kleinste Röschen teilen, in reichlich Salzwasser zu 3/4 garkochen lassen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und in das Wasser die Pasta geben.
      Zwiebeln sehr fein würfeln, weich dünsten, Knoblauch zufügen, Petersilie zugeben (Einige als Garnitur verwahren). In einer großen Schüssel Ricotta mit einer Suppenkelle Nudelwasser zu einer cremigen Masse verrühren, reichlich pfeffern. Die Pasta mit der Schaumkelle in die Schüssel geben.
      Jetzt die Wurst und den Brokkoli zum dem Gemüse geben. gut durchmischen. Über die Nudeln geben und alles vermischen. Mit Petersilie bestreuen und sofort servieren.
      Wohl bekomm´s!
      Inspiriert von: Martina Meuth, Bernd Neuner-Duttenhofer: Andrea Camilleris Sizilianische Küche: Die kulinarischen Leidenschaften des Commissario Montalbano Lübbe Verlag.

      Ingredients:
      250 g Penne
      1 Broccoli
      Salt
      1 Onion
      3 El Oliveoil
      3-4 cubes of garlic
      Parsley or Basil
      50-100 g Tirol Paprikasalami
      250 g Ricotta
      Preparation:
      Divide broccoli in tiny flowers, cut nearly ready in a lot of salted water. Move out of water without pouring the water away, because it´s used to boil the penne. Chop onions to tiny pieces, give olive oil in a pan, add onion and roast them till shiny, add garlic and most of parsley, leave some for garnishing afterwards. Give Ricotta in a large bowl. Add some hot water from the cooking penne, mix to a smooth paste. Add penne and mix again.
      Now add salami and broccoli to the pan, mix and let stir a little while. Top to the penne and mix again. Garnish with parsley and serve.
      Enjoy!
      Inspired by: Martina Meuth, Bernd Neuner-Duttenhofer: Andrea Camilleris Sizilianische Küche: Die kulinarischen Leidenschaften des Commissario Montalbano Lübbe Verlag.