Menue for Hope und andere Labels








Advertisements

Menu for Hope

Menu for Hope ist ein jährliches Ereignis um die Weihnachtszeit 10-21.12.07 und wird einem UN Projekt in Lesotho zugute kommen. Letztes Jahr sind $60.000 gesammelt worden von Menschen in aller Welt, die kleine oder große Sachen, Bücher, Ereignisse oder Selbstgekochtes, Selbstgemachtes im Internet versteigert haben.

Trockener Sommer * no rain in summer

oli.jpgEin trockener Sommer trägt Minifrüchtchen. A dry summer results in tiny fruits. olive1.jpgNur vereinzelt sind die Oliven fast erntegroß. Only here and there olives can be found to be ready to harvest. oloi.jpgSie glänzen in der Sonne und ich werde sie am Wochenende ernten. They are shining in the sun and I´ll harvest them this weekend. Hier sind die vom letzten Jahr.

Posted in Ernte, Harvest, Gemüse, Vegetables. Tags: , , . Comments Off on Trockener Sommer * no rain in summer

Buchweizendinkelbrot * Buckwheat spelt bread

Mein erster Versuch, ein Sauerteigbrot zu backen ist geglückt. Danke an Franz Schumacher für die ausführliche Anleitung.
The first time I tried to bake with sourdough I succeeded!! Well thanks to his directions, but they are all in German, so I will give you a short direction.brot.jpgZutaten:
1 Päckchen Sauerteig (ausreichend für 500 g Mehl)
250 g Buchweizenmehl
250 g Dinkelmehl
40 g Sonnenblumenkerne
40 g Kürbiskerne
1 Päckchen Hefe
60 g Rübenkraut
0,2 l Buttermilch
0,1 l lauwarmes Wasser
brot2.jpgZubereitung:
Die Hefe mit etwas lauwarmen Wasser vermischen.
Den Sauerteig mit zimmerwarmer Buttermilch vermischen. Beides zusammenmischen. Nach und nach das gemischte Mehl zufügen. Wenn der Teig zu trocken wird, das Rübenkraut und lauwarmes Wasser zugeben. Zuletzt die Körner untermischen.
Eine Brotbackform mit Papier auslegen und den Teig einfüllen. Im Backofen mit eingeschaltetem Licht gehen lassen, bis die Backform zu 3/4 gefüllt ist. Vorsichtig herausnehmen und den Backofen Umluft auf 190° vorheizen. Vorsichtig wieder hineinstellen, wenn die Hitze erreicht ist und 40 Minuten backen. Danach das Brot aus der Form nehmen und weitere 10-20 Minuten backen. Wenn es hohl klingt, ist es fertig. Auf einem Küchenrost unter einem Geschirrtuch auskühlen lassen und einen Tag weiterarbeiten lassen. Wenn es zwei Tage so gelagert worden ist, kann es eingefroren werden. Bei diesem einen Brot – keine Chance!
Die Kruste ist knusprig und knackig wie zu Kindertagen und innen ist es saftig wie lange nicht mehr erlebt.
Ich bin überzeugt!

brot1.jpgIngredients:
1 portion of sourdough
250 g buckwheat
250 g spelt
40 g sunflower seeds
40 g pumpkin seeds
1 portion of yeast
60 g liquid sugar beet molasses
0,2 l buttermilk
0,1 l warm water
Preparation:
Unfold the yeast in a bit of warm water. Mix buttermilk and sourdough, then mix both in a bowl. Now add the mixed flour while after while. When the dough turns too hard add molasses and water. At last add the seeds and mix thoroughly.
Give the dough in a baking form and into the lightened oven. Now it fills half of the form. Do not add any temperature, the light is enough. Wait till the dough has filled 3/4 of the form. Very cautiously take the form out of the oven and heat it to 190°C/374°F.
When the temperature is reached, put the dough back into the oven and bake for 40 minutes. Remove from oven and carefully remove from the form. Put back into the oven to bake for another 20 minutes. If it turns too dark put cover it. The bread is ready when you knock on it and it sounds hollow.
Put on a tray to cool down and cover with a sheet. Let it rest for a day. After two days resting like this you may freeze it. But there is no chance with only one bread. So you have to triple the ingredients to get two more. Put helas, I have no kitchen aid machine…
The crust of the bread is crunchy reminding of childhood days. The inner of the bread is soft and the whole house is smelling during baking time. So don´t be afraid and try.
Enjoy!!

Vielerlei Gemüsesuppe * Multi Veggies Soup

Als Beitrag zum Weekend Herb Blogging#110 mit der Gastgeberin Truffle von What´s on my plate aus Melbourne mache ich allen anderen den Mund mit der Vielerlei Gemüsesuppe wässrig.
As my dish to this week´s weekend herb blogging#110 hosted by Truffle of What´s on my plate from Melbourne I make many a mouth´s water.

vgs.jpgVielerlei Gemüsesuppe
Zutaten:
2 Tassen Palbohnen ->s. Vortag
1 Knoblauchknolle
4 Möhren
1 Petersilienwurzel
4 kleine rote Beete
1 Stange Lauch
1/4 Sellerieknolle
250 g geschälte Tomaten
1 luftgetrocknete, geräucherte Wurst(Landjäger o.ä.)
1 luftgetrocknete Wurst
Thymian
Zitronengras
1,5 l Gemüsebrühe
Zubereitung:
am Vortag: Die Bohnen mit Wasser bedecken und 4 Stunden stehen lassen. Mit dem Wasser in einen Topf geben und köchlen bis die Flüssigkeit fast aufgesogen ist. Über Nacht stehen lassen.
Möhren, Petersilienwurzel, Rote Beete schälen und klein schneiden. Sellerieknolle schälen und später in großen Stücken mitkochen.
Die Würste in dünne Scheiben oder Würfel schneiden und zum Anschwitzen in den Suppentopf geben. Die Knoblauchknolle in feine Scheiben schneiden und zugeben. Möhren, Petersilienwurzel und Rote Beete zufügen. Mit Thymian und Zitronengras würzen und gut mischen.
1,5 l Gemüsebrühe erhitzen und zugeben. Den Herd auf mittlere Hitze schalten. Die Bohnen abwaschen und zufügen. Die Gemüsesuppe 2 Stunden garziehen lassen, kochen vermeiden, weil sonst die Bohnen aufspringen. Alle Zutaten geschichtet weiterziehen lassen.
Die Tomaten und den Porée zufügen und alles eine weitere Stunde garziehen lassen.
Sie Suppe heiß servieren und dazu Brot und einen leichten Rotwein reichen.
Guten Appetit!

Multi Veggies Soup

vgs1.jpgIngredients:
2 cups of beans -> go to: a day ahead
1 garlic here I get garlic that´s like one clove but also in shape of a little onion
4 carrots
1 parsley root
1/4 celery root
4 little beetroots
1 leek
250 g peeled tomatoes
1 dried and foamed sausage
1 dried sausage
1,5 l veggiebrooth
1 tp dried dhyme
1 tp dried lemongrass
Preparation
A Day ahead: take beans and water them in a small dish just covered with water for about 4 hours. Take beans and remaining water and cook them slightly to get rid of most of the liquid, leave them alone overnight.
Peel carrots, parsley root, beetroots and cut them into tiny slices or cubes as you prefer.
Cut sausages into slices or cubes depending on their size and give them into a pot to sweat.
Cut garlic into cubes and add with carrots, parsley and beetroot. Add thyme and lemongrass and mix thoroughly.
Brind 1,5 l veggiebroth to heat and pur over the veggies. Turn heat to low/middle temperature to simmer slightly. Wash beans and add them onto the rest. From now on don´t stir. Let all simmer for 2 hours.
Add peeled tomatoes and leek (cut into rings) and let simmer for another hour or more if you like.
Give soup in a plate and enjoy with bread and a light red wine!

Kalyn von Kalyn´s Kitchen in Salt Lake City möchte immer Informationen zu Gemüsen oder Kräutern bekommen. Ich habe mit Bohnen angefangen und sage nun, warum Thymian sie begleiten soll.
Da Bohnen oft zu Blähungen führen ist Thymian das Gegenmittel. Das Einweichen und Vorkochen der Bohnen verringert deren blähende Wirkung. Also sollte zur Verhinderung der ersteren nicht zu wenig von letzterem genommen werden, damit das Ganze ein Hochgenuß wird.
Kalyn from Kalyn´s Kitchen in Salt Lake City always wants us to give information about veggies or herbs. Well I started with beans and now give reasons for thyme with them.
Since beans are sometimes cause of belly trouble, thyme is at hand as remedy. Although the watering and precooking of beans reduces their troubles, it still leaves some. So to reduce the first´s troubles make sure not to spare the second´s benefits.

Rosemary, Olive and Honey Quick Bread

olivenbrot.jpgRosemary, Olive and Honey Quick Bread

thanks to Ramona from North Virginia.

makes one loaf
Ingredients:
1 1/2 cup all purpose flour 200 g spelt
3/4 cup whole wheat flour 100 g buckwheat
2 /2 t. baking powder
1/2 t. salt
2 large eggs
1 cup milk
1/4 cup honey
1/4 cup olive oil
2 T. fresh rosemary, chopped coarsely (or 1 t. dried rosemary, chopped fine)
3/4 cup olives* drained and chopped coarsely

Directions:

Preheat oven to 350 degrees.

Combine first 4 ingredients in a mixing bowl. Into mixer, place eggs, milk, honey and olive oil. Using paddle, mix at low speed for 3-4 minutes, until combined. At slow speed, add 3/4 of the dry ingredients to the wet ingredients. Set speed at medium and combine for 2 minutes until incorporated. Add olives and rosemary. Combine at medium speed. Add remaining dry ingredients and allow mixture to combine for 3 minutes.

Transfer dough to a greased loaf pan (approximately 8″x 4″). Place pan on lower 1/3 of oven and bake for 1 hour, or until toothpick comes out dry. Allow to cool in pan for 15 minutes. Transfer loaf to a baking rack to cool for at least 30 minutes. Can be served warm or at room temperature.

*You can use any type of olives you wish. I happened to have Manzanilla olives, or green olives stuffed with pimento. I love how the salt plays off of the sweet of the honey!
olivbr3.jpg
Rosmarin, Oliven und Honigbrot
1 Brot
Zutaten:
1 1/2 Tassen 200 g Mehl Dinkelmehl
3/4 cup Vollkornmehl 100 g Buchweizenmehl
2 /2 t. Backpulver
1/2 t. Salz
2 große Eier
1 Tasse Milch
1/4 Tasse Honig
1/4 cup olive oil
2 T. grob frisches oder 1 Tl getr. Rosmarin
3/4 Tasse Oliven grob gehackt oder in Scheiben
Zubereitung:
Den Ofen auf 175° vorheizen.
Mehl, Backpulver, Salz vermischen. Eier mit Milch, Honig und Olivenöl vermischen, die trocknen Zutaten nach und nach zufügen und verkneten. Rosmarin und Oliven untermischen.
Den Teig in eine Brotform geben und im Ofen eine Stunde backen oder so lange bis ein Zahnstocher trocken bleibt. In der Form 15 Minuten abkühlen lassen. Danach auf dem Rost weitere 30 Minuten.
Kann warm oder kalt serviert werden.
Guten Appetit!

karamelisierte Möhren * caramelized carrots

moespa1.jpgKaramelisierte Möhren in Orangensauce mit Nordseekrabben.
Zutaten:
5 Möhren
1 Petersilienwurzel
1 Orange
1 Zitrone
100 g Nordseekrabben
1 Scheibe Ingwer
Salz, Pfeffer
Zubereitung:
Möhren und Petersiliewurzel schälen und mit dem Raspler in Julienne schneiden.
Orange und Zitrone auspressen, mit einen Eßlöffel Olivenöl vermischen, eine Scheibe Ingwer in Julienne schneiden. Alles zu den Gemüsejulienne in eine Backform geben und gut durchmischen. Bei 175° ca. 45 Minuten backen, sehr häufig durchmischen.
Kurz vor dem Servieren Krabben untermischen.
Dazu passen Linguine.
Guten Appetit!
moespa.jpgcaramelized carrots in orange juice with tiny crabs
Ingredients:
4-5 carrots
1 parsley root
1 orange
1 lemon
1 lice of fresh ginger
1 sp olive oil
salt, pepper
100 g tiny crabs
Preparation:
Peel carrots and parsley root cut them and the ginger into juliennes. Press juice out of orange and lemon and mix with an spoonful of olive oil. Mix thoroughly with veggies in a baking form and bake at 175°C for about 45 minutes. Make sure to mix very often.
Before serving add the crabs and mix again.
This goes well with linguine.
Enjoy!